Reduktion der Kastenstände – die LFD Holding geht voran

14. September 2016

Kastenstände für Sauen sind in der Öffentlichkeit umstritten. Deswegen geht die LFD-Holding nun voran und investiert um die Zeit der Sauen in den Kastenständen vor allem im Wartebereich von vormals maximal 28 Tagen pro Durchgang auf null zu verringern.

Durch ein neues Konzept und hohe Investitionen in die Ställe werden die Kastenstände im Wartebereich komplett aufgelöst und die freie strukturierte Gruppenhaltung eingeführt. Auch die gesetzlich geforderte geschlossene Liegefläche wurde sichergestellt. Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere, die Rangstreitigkeiten aus dem Weg gehen möchten, bestehen somit aber weiterhin.

„Wir haben damit ein sehr verhaltenskonformes Großgruppenkonzept umgesetzt“, so der Geschäftsführer der LFD-Holding Jörn Göbert. Sehen Sie dazu das Video zu dem neuen Großgruppenkonzept:

EnglishGerman