Wir stellen unser Team vor – Hector Soria, Tierarzt

07. August 2017

Mein Name ist Hector Soria. Ich bin 40 Jahre alt und Tierarzt. Ich habe Tiermedizin in Spanien studiert und außerdem einen Master in Lebensmittelsicherheit gemacht. Bevor ich nach Deutschland kam, habe ich in Großbritannien als Amtstierarzt gearbeitet.

Wie sind Sie zur LFD gekommen?

Ich bin im Jahr 2014 aus privaten Gründen nach Deutschland gekommen und habe zunächst eine Anstellung als Tierarzt gesucht. Zufällig stieß ich auf eine Stellenausschreibung der LFD Holding, in der das Unternehmen einen Qualitätsauditor und Experten im HACCP-Konzept (Hazard analysis and critical control point) suchte. So begann ich hier meine Karriere als Fachtierarzt bei der LFD.

Was genau tun Sie bei der LFD?

Bei der LFD entwickele ich das ganze HACCP-Konzept, das dazu dient, ein gutes Arbeitssystem zu erreichen, den Gesundheitsstatus in unseren Betrieben zu erhöhen, die Abläufe zu optimieren und zu modernisieren.

Wie empfinden Sie das Arbeitsklima bei der LFD?

Ich gehöre zu einem Team mit drei weiteren Tierärzten. Wir ergänzen uns ausgezeichnet. Außerdem ist der Umgang mit allen Kollegen überall exzellent. Ich merke zudem, wie gut ich als Mitarbeiter wertgeschätzt werde. Hinzu kommt, dass meine Arbeit bei der LFD es mir ermöglicht, mit meiner Familie in Bayern zu wohnen, da ich mir den Wechsel von Homeoffice und Betriebsbesuchen perfekt selbst zusammenstellen kann.

Wie empfinden Sie die technische Ausstattung?

Die technische Ausstattung bei der LFD ist von Betrieb zu Betrieb noch unterschiedlich. Wir sind dabei, neue und moderne Technologien einzubeziehen, die uns helfen, die Abläufe weiter zu optimieren.

Konnten Sie sich während Ihrer Zeit bei der LFD fachlich weiterentwickeln?

Ich hatte mehr Erfahrung in der Lebensmittelindustrie und im Qualitätsbereich, als in der Tiermedizin. Jetzt kann ich beide Aspekte meiner Karriere weiterentwickeln. Das ist immer ein Vorteil.

EnglishGerman